Erfahrungen mit Costa Rica-Reisen von Marco Polo

Hallo zusammen,

mein Name ist Tobi und meine Freundin und ich interessieren uns für eine der Marco Polo Reisen nach Costa Rica.

Da das unsere erste Marco Polo Reise werden soll, verfügen wir darüber und auch über die genannte Reise nach Costa Rica über keinerlei Erfahrungswerte.

Falls jemand den Beitrag liest, der mit den Reisen von MP nach Costa Rica schon Erfahrungen gemacht hat, würden wir uns über ein Feedback und Eure Erfahrungen sehr freuen.

Liebe Grüße

Tobi

Hey Tobi,

Ich war dieses Jahr im September mit Marco Polo in Costa Rica.
Ich fand es super. Wenn ihr Outdoor-Aktivitäten und Tierbeobachtungen mögt, kann man da echt viel erleben. Gerade Tiere sieht man ziemlich viele. Es empfiehlt sich auf alle Fälle eine Kamera mit gutem Vergrößerungsobjektiv mitzunehmen.
Wir haben einiges an Aktivitäten unternommen. Unsere Reiseleitung hat uns da noch viel mehr mehr, als in der Reisebeschreibung aufgeführt, angeboten. Wir waren so den Tag über auch immer beschäftigt. Man muss aber natürlich nicht alles mitmachen, wenn man nicht will.
Ich war während der Regenzeit unterwegs. Das heißt aber nicht unbedingt, dass es jeden Tag regnet, nur insgesamt ist das Wetter unbeständiger. Wir hatten da aber richtig Glück und es hat kaum geregnet, kann man natürlich aber auch Pech haben. An die hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnt man sich sehr schnell.
Die zwei Übernachtung bei den Bribri sind definitiv eine Erfahrung wert, aber man sollte sich auf einfache Verhältnisse und ein paar Krabbeltiere einstellen.
Grundsätzlich sollte man damit rechnen, dass Costa Rica ein eher teures Land ist. Die Aktivitäten lagen immer so bei 50-60 Dollar und oft kommt dann 3-5 Dollar Trinkgeld dazu.
Preisniveau im Restaurant und Supermarkt ist ähnlich wie bei uns.

Viele Grüße
Katja

1 „Gefällt mir“

Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.

Das klingt echt top und hilft uns auf jeden Fall weiter! :slight_smile:

Gerne. :slight_smile:
War bisher eine meiner schönsten Reisen.

Bin gerade aus Costa Rica zurück und noch ziemlich geflasht :slight_smile: :smiley: Würde es jederzeit wieder machen!! Von Kaimanen, Faultieren, bunten Vögeln, Affen, großen Spinnen und Skorpionen, Riesenschlangen, kleinen Giftschlagen, Pfeilgiftfröschen, Gewehrkugelameisen aber auch heißen Quellen auf vulkanischen Ebenen und überhaupt tollen Landschhaften war einfach alles dabei… Die Truppe war ganz Okay, der Scout einfach dufte (studierte Biologin, wusste, was sie erzählt)… Lass Dich überraschen! LG
Thomas

1 „Gefällt mir“

Klingt so als hättet ihr auch Sabine als Guide gehabt :blush:
Die ist klasse.

1 „Gefällt mir“

Hi, vielen Dank für die Erklärungen. Bei mir ist es in ein paar Wochen soweit und ich freue mich schon sehr.
Verstehe ich also richtig, dass es nicht unbedingt nötig ist die Zusatztrips bereits vorab zu buchen?
Danke vorab :slight_smile:

Bei uns war nur die Wanderung durch die Schlammlöcher vorher buchbar. Mitgemacht haben die bei uns alle. Ein paar hatten diese noch nicht vorher gebucht, konnten das aber vor Ort nachholen. Du musst aber dann den Zettel zu den optionalen Ausflügen, den du mit den endgültigen Reiseunterlagen bekommst, mitnehmen.
Die ganzen anderen Aktivitäten, die ihr optional machen könnt, werden direkt vor Ort meistens beim Guide bezahlt. Bei uns war das auch noch etwas mehr als in der Reisebeschreibung angegeben. Wur haben die auch meistens in Bar bezahlt und man sollte im Durchschnitt so mit 50 Dollar pro Aktivität rechnen.

1 „Gefällt mir“