Forum & Mitreisebörse

Reise nach Guatemala 7.03-21.03

Hallo Leute
Ich habe vor die Reise nach Guatemala zubuchen, bin mir aber noch nicht zu 100% sicher weil bisher noch noch nie eine solche Gruppenreise gemacht habe.
Hat vielleicht jemand von euch meher Erfahrungen damit?
Und wer würde auch am 7.03 nach Guatemala kommen?

Lg Sabrina :hugs:

Hi Sabrina,

ich habe bisher zwei Reisen mit MP YL gemacht :wink:

  • Der Altersschnitt war einmal so um die 28, das andere Mal ca. 35, auch einige zwischen 35 und 40 sind dabei, der Älteste war 42. Ich weiß nicht, wie repräsentativ diese Erfahrungen sind. Falls sie es sind und die “21” in deinem Nickname für das Alter steht, dürftest du die Jüngste sein.
  • Die Guides waren super
  • Die Transfers waren gut organisiert, das angebotene Programm hat mir gefallen
  • Wie gut man in de Gruppe passt, ist auch immer etwas vom Zufall abhängig. Grundsätzlich erwarten dich aber nette und aufgeschlossene Menschen.
    => MP YL als Veranstalter kann ich empfehlen :wink:

Da meine längsten Flüge bisher nur 4,5 h waren, plane ich vorher noch Reisen mit vllt. so 8 bis 9 h Flugdauer bevor ich mich an so weite Ziele wie :guatemala: ranwage :blush: Deswegen ist diese Reise im Speziellen bei mir nächstes Jahr noch nicht dran.

LG Tobi

1 „Gefällt mir“

Zu der Reise speziell kann dir keiner was sagen, da sie nie stattgefunden hat. 2021 ist sie neu gewesen und immer ausgefallen. Der erste und dritte Termin wurden bereits sehr früh abgesagt. Ich hatte eine Buchung für den letzten (vierten) Termin, der wegen Mindestteilnehmerzahl am 13.10. abgesagt wurde. Jetzt habe ich eine Buchung wieder zum letzten Termin.

Das mit dem Altersschnitt von Tobi stimmt so. Du hast manchmal mehr Leute über 35 als unter 30. Ist besonders ausgeprägt bei Fernreisen, weil die sich kaum einer leisten kann, der noch studiert oder gerade damit fertig ist. Wobei ich 35 als Schnitt für Reisen mit Kurzstreckenflügen recht hoch gegriffen finde. Traditionelle Rundreisen wie von Marco Polo, Studiosus usw. haben oft ein erheblich älteres Publikum, das deutlich negativ reagiert und sich den Tag verderben lässt, wenn etwas nicht nach Plan läuft.

Es bilden sich meist Grüppchen. Anschluss findet man immer (außer man will allein bleiben, dann ist das auch OK). Ich habe dieses Jahr drei Reisen in Europa gemacht, vor allem wegen der Mitreisenden, da mich Europa weniger interessiert.

Typischer Tagesablauf ist, dass man nach dem Frühstück gemeinsam das Programm macht. Zwischendurch ist eine gute Stunde Mittagessen. Das Programm ist dann am frühen Abend vorbei. Meist organisieren die Guides das Restaurant fürs Abendessen oder helfen dabei - mindestens in der ersten Nacht an einem Ort -, da viele Restaurants es nicht gut finden, wenn da eine Gruppe von 25 Leuten aufschlägt. Manche Guides kommen mit ins Restaurant, andere nicht. Zwischen Rückkehr vom Tagesprogramm und Abendessen sowie danach trifft man sich entweder am Hotelpool oder schaut sich die Umgebung an.

1 „Gefällt mir“

Hi Janni,

ich sehe diesen hohen Altersschnitt für so eine recht günstige Reise wie diese es war auch als Ausreißer an. Vllt. lag es daran, dass es wegen Corona unsicher war, ob die Reise stattfindet oder an der Nebensaison für dieses Land.

Das hängt auch sehr vom Land ab. Je westlicher, sicherer und touristisch erschlossener ein Land ist, desto mehr Freizeit und Freiheit gibt es und damit auch eine Zersplitterung in Untergruppen. Manche mögen es gerne, trotzt Pauschalreise in der Gruppe oft die Freiheiten einer Individualreise zu haben, andere wie ich haben es lieber, wenn die ganze Gruppe zusammen ist und fast alles gemeinsam gemacht wird. In den Ländern bzw. Orten wo gemeinsam gegessen wird, ist das Restaurant vorher fest und es ist für die Gruppe reserviert. Wie du schon geschrieben hast, dürfte ein Spontanbesuch einer großen Gruppe die meisten Restaurants überfordern.

LG Tobi